Back

Wir stellen vor – Markus Krause

Wie kommt ein Chemiker dazu, in die tiefsten Gefilde der Optik einzusteigen? Mein Weg begann mit der physikalischen Materialcharakterisie­rung von Dünnschichtpolymeren und Nano­strukturen. Nach der Diplomarbeit zu diesem Thema an der Universität Marburg bot sich mir die Chance, an der Technischen Universität Darmstadt und dem GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung die erworbe­nen Kenntnisse bei der Kohlen­stoff­materialanalyse weitergehend zu vertiefen. Ein wichtiges Werkzeug stellte hier die Ramanspektroskopie dar, und ich entschloss mich, diesem Ste­ck­enpferd im wissenschaftsnahen Ver­trieb treu zu bleiben.

Da bei dieser Technologie sowohl spek­troskopische als auch kamera­spe­zifische Aspekte eine große Rolle spielen, bietet sich mir die Chance, das erworbene Anwenderwissen als An­sprechpartner für die Produkte von Andor Technology weiterzugeben. Insbesondere freuen mich jedoch die weit über diese Technologie hinausge­henden Einsatzmöglichkeiten der mo­dularen Spektroskopie- und Ka­me­ra­lösungen. Aufgrund der vielfältigen App­likationen finde ich es sehr spannend, die damit verbundenen tech­ni­schen Anforderungen zu beraten und in der Praxis vorzuführen.

Wenn Sie auf der Suche nach passenden Komponenten für den De­tek­tionskanal Ihres optischen Expe­riments sind, freue ich mich auf die Diskussion.


Back

Markus Krause
Product Manager - Andor - Central Germany
+49 6151 8806-558
Fax: +49 6151 88069558
Follow us: twitter linkedin
European offices
© LOT Quantum Design 2016