Back

In-situ-Halter für echte „environmental TEM“ – DENSsolutions erweitert die Produktpalette

LOT-QuantumDesign

Nachdem sich DENSsolutions mit den MEMS-basierten TEM-Heizhaltern der wildfire-Serie am Markt etabliert hat, folgt der nächste Schritt. Die TEM-Halter der Serien climate, lightning und ocean komplettieren demnächst die Produktpalette und ermöglichen In-situ-TEM-Untersuchungen bei unterschiedlichsten Bedingungen. Alle jetzt neu vorgestellten Halter basieren, wie der bekannte wildfire-Heizhalter, auf der MEMS-Technologie und garantieren so weiterhin maximale Stabilität und höchste Auflösung.

Die lightning-Serie ermöglicht Biasing mit Strömen im Bereich von mehreren Pikoampère und/oder Heizen von TEM-Proben auf bis zu 800 °C (Heizrate 200 °C/ms). Es können elektrische Felder von bis zu 50 kV/cm angelegt werden. 

Die climate-Serie dient TEM-Ex­pe­­­rimenten unter variierenden Gas­drüc­­ken und -atmosphären von bis zu 1 bar, wobei die Proben ebenfalls auf bis zu 800 °C geheizt werden können. Echt­zeit-TEM-Untersuchungen können in der als Nano-Reaktor bezeichneten Probenkammer unter statischer Gas­atmosphäre sowie unter Gasfluss durch­geführt werden. Denkbare An­wen­dungen hierfür sind z. B. Reak­tio­nen von Gas und Fest­kör­per wie sie in der heterogenen Ka­talyse vorzufinden sind.

Echtzeituntersuchungen in flüssigen Medien sind am TEM dank der neuen ocean-Serie zugänglich. Die chemisch inerte Nano-Zelle lässt sich in einem statischen sowie in einem fließenden Modus betreiben und garantiert eine vollständige Benetzung der dispergierten Proben.


Back

Dominic Vogt
Product Manager - Electron microscopy
+49 6151 8806-557
Fax: +49 6151 88069557
Follow us: twitter linkedin facebook
European offices
© LOT Quantum Design 2016