Back

Optische Pinzetten von Aresis jetzt modular aufgebaut

Optische Pinzette Tweez250
Optische Pinzette Tweez250 installiert auf einem Mikroskop von Nikon

Optische Pinzetten sind vielseitig einsetzbare Instrumente, deren Ein­satzgebiet von der Physik zur Bio­logie und von der Grundlagen­for­schung bis zu praktischen industriellen Applikationen reicht. Daher hat sich Aresis entschlossen, sein Sortiment an optischen Pinzetten unter dem Namen Tweez250 zu erweitern. Ab sofort gibt es neben der Vollversion mit 2500 einzeln manipulierbaren Fallen eine Zwei-Fallen-Version und eine Ein-Fallen-Version. Eine Aufrüstung zur jeweils höherwertigen Version ist einfach möglich. Alle Systeme sind mit einem IR-Laser ausgestattet, dessen Output von mehreren Watt via Glasfaser in das verwendete Mikroskop eingekoppelt wird. Dabei ist die komplette Steuerung für alle Versionen in einem kompakten und robusten Gehäuse untergebracht, so dass ein sehr stabiler Betrieb gewährleistet ist. Die Tabelle bietet einen Überblick über die verschiedenen Ausbaustufen und die dabei vorhandenen Optionen. Als weitere Ausbaumöglichkeit bieten wir jetzt ein System zur direkten Kraftmessung innerhalb des Tweez250 an, das Lunam T-40i von Impetux. Dieses T-40i wird in diesem Artikel beschrieben.

Tweez 250 - Optionen2500 Fallen2 Fallen1 FalleComputer-KontrolleManuelle-KontrolleI/O UnterstützungTCP
Volle Versionxxxxxxx
Zwei-Fallen-Versionxxxxx
Ein-Fallen-Versionxxxx
Ein-Fallen-Version, manuellxx

 

Mehr zu diesen optischen Pinzetten


Back

Kontakt

Raimund Sauter
Product Manager - Life sciences
+49 6151 8806-24
Fax: +49 6151 8806924
Follow us: twitter linkedin
European offices
© LOT Quantum Design 2016