Mehrpunkt-Spektrometer

ImSpector von SPECIM

Die hyperspektralen Bildgebungssysteme von SPECIM stehen mit mehreren LWL-Eingängen zur Verfügung. Damit wird die Hyperspektralkamera zu einem Mehrpunkt-Spektrometer, mit dem das gesamte Spektrum jedes Sensors gleichzeitig gemessen werden kann, und zwar ohne bewegliche Teile und ohne Multiplexer. Die Systeme stehen für den UV-, sichtbaren, NIR-, SWIR- und MWIR-Bereich zur Verfügung. Die maximale Anzahl von optischen Fasern pro Kamera wird durch die räumlichen Abmessungen des Detektor-Arrays und den Durchmesser der verwendeten Faser bestimmt. Die Standardkonfigurationen umfassen 4 bis 40 optische Fasern mit der vollen spektralen Auflösung und Bandbreite und anwendungsspezifische Adaptionen können bis zu 100 optische Fasern umfassen.

Features
Vom UV- bis in den MWIR-Bereich
Flexibler Einsatz
Hervorragende optische Eigenschaften
Hoher Durchsatz
Integration
Chemische Bildgebung
Sortieren von Materialien
Kontrolle von Papier
Farbanalyse
Kontrolle von Lichtquellen

Kontakt

Weitere Informationen anfordern
Produkt Manager - Imaging & Materialwissenschaften & Spektroskopie
+49 6151 8806-63
Fax: +49 6151 8806963
Folgen sie uns: twitter linkedin facebook
European offices
© LOT Quantum Design 2016