FTIR-Zubehör: Reflexion

ATR Spektroskopie

Reflexionsmethoden, allen voran die ATR-Spektroskopie, haben mit der FTIR-Technik zunehmend an Bedeutung gewonnen und werden für Proben verwendet, die für IR-Strahlung nicht oder nur schlecht durchlässig sind und daher nicht in Transmission analysiert werden können.

Vorteile der ATR-Spektroskopie sind die einfache bzw. entfallende Probenpräparation. Aufgrund der hohen mechanischen Stabilität und chemischen Resistenz hat sich die Diamant-ATR als die vielseitige Routinemethode in unzähligen Labors zur Untersuchung von festen und flüssigen Proben etabliert.

Wir bieten Ihnen ein vollständiges Programm von Einfachreflexions- & Mehrfachreflexions-ATR-Zubehör.

Gerichtete Reflektion

Bei der gerichteten Reflektionstechnik wird die an einer Oberfläche spiegelnd reflektierte Strahlung untersucht. Der Anteil des reflektierten Lichts hängt ab vom Einfallswinkel, dem Brechungsindex, der Oberflächenrauigkeit und den Absorptionseigenschaften der Probe. Typische Anwendungen sind die Untersuchung von Oberflächenbeschichtungen wie z.B. von oberflächenbehandelten Metallen, Farben, Lacken und Polymeren.

Die 30°-Reflektionseinheit eignet sich für Routineuntersuchungen. Bei der Monoschichtreflektionseinheit kann der Einfallswinkel kontinuierlich von 8° bis 85° (streifender Einfall) variiert werden.

Diffuse Reflektion

Raue Oberflächen oder Pulver reflektieren eingestrahltes Licht überwiegend diffus, ein gewisser Anteil wird jedoch auch gerichtet reflektiert. Die Zubehöreinheiten zur Messung der diffusen sind deshalb so aufgebaut, dass der diffuse Anteil optimal gesammelt und der gerichtete Anteil minimiert wird.

Mit der Diffusen Reflektionseinheit Selector können Festproben ohne aufwändige Präparation analysiert werden. Die optionale Druck- und Temperaturprobenkammer ermöglicht die Untersuchung in einer kontrollierten Atmosphäre von Raumtemperatur bis 800 °C.

Die vorjustierte Diffuse Reflektionseinheit Minidiff Plus ist eine preisgünstige Alternative zur Diffusen Reflektionseinheit Selector.

Die vorjustierte Diffuse Reflexionseinheit Minidiff Plus ist eine preisgünstige Alternative zur Diffusen Reflexionseinheit Selector. Die entfallende Justierung sowie ein einfacher und schneller Probenwechsel machen diese Einheit für die Routineanalyse interessant. Zum Lieferumfang gehören die optische Einheit mit Grundplatte, Probenschalen inkl. Halter für Pulveranalysen sowie Probenhalter mit Ni-Diamant-Schmirgelpads.

Mehr

Die Druck- und Temperaturprobenkammer ermöglicht optional die Untersuchung diffus reflektierender Festproben in einer kontrollierten Atmosphäre von Raumtemperatur bis 800 °C. Der Druckbereich reicht vom Vakuum (10-3 Torr) bis 33 bar.

Mehr

Mit der Diffusen Reflexionseinheit Selector können Festproben ohne aufwändige Präparation analysiert werden. Die optimierte Off-axis-Konfiguration der Selector-Optik reduziert die ungewollte gerichtete Reflexion auf ein Minimum. Selector misst fast ausschliesslich die diffuse Reflexion, was besonders wichtig für die quantitative Analyse ist. Mit einem speziellen, um 45° geneigten Probenhalter kann auch die Totalreflexion einer Probe untersucht werden.

Mehr

Durch die hohe Anzahl an Reflexionen ist diese ATR-Einheit ideal für die Analyse von Proben mit intensitätsschwachen Banden. Der von 30° bis 60° einstellbare Einfallswinkel ermöglicht die Variation der Eindringtiefe der IR-Strahlung in die Probe und damit die Aufnahme von Tiefenprofilen.

Mehr

Das Gateway-ATR-System besteht aus einer optischen Grundeinheit und einem vielfältigen Angebot an Probenhaltern für die Analyse von Flüssigkeiten, Pasten, Gelen, Festproben, Pulvern, Folien etc.. Die verschiedenen Probenhalter werden mit zwei Stiften auf der optischen Grundeinheit positioniert und lassen sich dadurch leicht zum Probenwechsel abnehmen oder austauschen. Die optische Grundeinheit ist rundum geschlossen, so dass die Transferoptik mit Gas gespült werden kann.

Mehr

Die Quest ist eine Einfach-Reflexions-ATR-Einheit von Specac für die Spektroskopie im mittleren und fernen Infrarot.

Mehr

Die Golden Gate-Diamant-ATR-Einheit setzt nach wie vor Massstäbe in der ATR-Technik. Der in eine Wolframkarbidplatte hartgelötete massive Diamant vom Typ IIa ermöglicht aufgrund seiner Härte und chemischen Resistenz die Untersuchung nahezu aller Probentypen von harten Feststoffen bis hin zu korrosiven Flüssigkeiten.

Die robuste Anpressvorrichtung mit Saphirstempel und integriertem Drehmomentmechanismus ermöglicht einen reproduzierbaren sehr hohen Anpressdruck. Damit verbunden ist ein sehr guter optischer Kontakt von der Probe an den Diamanten. Hohe Empfindlichkeit und Reproduzierbarkeit der Messungen sind gewährleistet.

Mehr

Diese Einheit eignet sich zur Routineuntersuchung dünner Beschichtungen auf reflektierenden Oberflächen. Durch die horizontale Probenanordnung ist die Handhabung sehr einfach. Die freie Apertur beträgt 20,8 mm. Zusätzlich mitgelieferte Masken mit den Durchmessern 5 mm und 10 mm ermöglichen die Analyse von kleinen Proben sowie die Identifizierung von Oberflächendefekten und Einschlüssen. Ein Referenzspiegel ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Mehr

Diese Reflexionseinheit ermöglicht die Untersuchung von unlöslichen Monoschichtfilmen an einer Luft/Wassergrenzfläche sowie die Untersuchung von dünnen Beschichtungen auf einer reflektierenden Oberfläche. Der Einfallswinkel kann kontinuierlich von 8° bis 85° (streifender Einfall) variiert werden.

Mehr

Folgen sie uns: twitter linkedin facebook
European offices
© LOT Quantum Design 2016