FTIR Zubehör: Küvetten für Festproben & Gasküvetten

Küvetten zur Messung von Festproben

Zur Transmissions-Spektroskopie von Festproben gibt es, neben der klassischen KBr-Presstechnik für Pulver, noch eine Reihe von fortgeschrittenen Möglichkeiten. Mit der Küvette mit variabler Temperatureinstellung können Proben in einem Temperaturbereich von -190 °C bis 250 °C in Transmission analysiert werden. Der elektrische Heizmantel eignet sich für Transmissionsmessungen von Raumtemperatur bis 250 °C. Die Hochdruck-/Hochtemperaturküvette ermöglicht IR-spektroskopische Untersuchungen bei Temperaturen bis zu 800 °C bzw. Drücken von bis zu 66 bar. Kompressionszellen mit Diamantfenstern eignen sich hervorragend zur Untersuchung von Mikrofestproben. Zur Messung wird die Zelle in ein IR-Mikroskop oder den Strahlkondensor eingesetzt.

Gasmesszellen & Langweg-Gasküvetten

Gasförmige Proben benötigen aufgrund ihrer geringen Dichte bzw. bei Spurenanalysen Küvetten mit deutlich größerer Schichtdicke. Gasmesszellen mit bis zu 10 cm Schichtdicke sind vom Aufbau her ganz normale Transmissionsküvetten mit entsprechender Länge.

Langweggasküvetten haben einen kompakten Aufbau und basieren auf dem Prinzip der White-Zelle, bei denen die effektive Schichtdicke (Weglänge) mehrere Meter beträgt. Erreicht wird dies durch drei interne Spiegel, zwischen denen das IR-Licht mehrfach reflektiert wird. Zur Vermeidung von Kondensation bzw. zur Untersuchung von Zersetzungsvorgängen etc. sind auch heizbare Versionen lieferbar.

Viele IR-Fenster werden nach längerem Gebrauch trüb bzw. die Oberfläche wird zerkratzt. Mit dem Polierset können diese Fenster leicht auf eine Ebenheit von wenigen Interferenzringen poliert werden. Das Set enthält alle erforderlichen Materialien zur Reinigung und Politur und ist in einem handlichen Koffer untergebracht

Mehr

Die Hochdruck-/Hochtemperaturküvette ermöglicht IR-spektroskopische Untersuchungen bei Temperaturen bis zu 800 °C. Die Zelle kann von Vakuum bis 66 bar eingesetzt werden und ist auch für die Analyse von strömenden Gasen geeignet.

Mehr

Aufgrund der hygroskopischen Natur vieler Fenstermaterialien von IR-Küvetten und anderem Zubehör ist die Aufbewahrung in trockener Atmosphäre unerlässlich. Der Trockenschrank hat einen Temperaturkontrollbereich von 30°C bis 80 °C. Ein Trockenmittel mit Farbindikator ermöglicht die konstante Überwachung der Feuchtigkeit.

Mehr

Die heizbare Gasküvette ermöglicht die Analyse gasförmiger Proben von Raumtemperatur bis 250 °C

Mehr

Die Langweg-Gasküvetten arbeiten nach dem White-Prinzip, bei dem zur Erhöhung der Weglänge das IR-Licht innerhalb eines Drei-Spiegel-Systems mehrfach reflektiert wird. Die Küvetten sind in unterschiedlichen Basisgrößen lieferbar.

Mehr

Die 5 &10 cm Gasküvetten eignen sich zur Untersuchung von gasförmigen Proben unter Standard-Temperaturbedingungen

Mehr

Mit der Küvette mit variabler Temperatureinstellung können feste und flüssige Proben in einem Temperaturbereich von -190 °C bis 250 °C in Transmission analysiert werden. Die Kühlung der Küvette erfolgt über ein Kühl-Dewar. Die Wahl des Kühlmittels richtet sich nach der Kühltemperatur, für -190 °C wird flüssiger Stickstoff benötigt. Der Küvettenhalter ist direkt am Boden des Kühl-Dewars befestigt, der Halter fasst eine Flüssigkeitsküvette oder einen Festprobenhalter. Die Küvette kann auch für Analysen in der UV/VIS-Spektroskopie verwendet werden.

Mehr

Der elektrische Heizmantel eignet sich für Transmissionsmessungen von Flüssigkeiten oder Feststoffen von Raumtemperatur bis 250 °C. In den Heizmantel können eine Flüssigkeitsküvette (statisch oder Durchfluss) oder ein Festprobenhalter eingesetzt werden. Der Wasserheizmantel entspricht im Aufbau dem elektrischen Heizmantel, nur dass hier im Durchfluss über z.B. einen Umwälzwärmethermostaten erhitzt wird.

Mehr

Kompressionszellen mit Diamantfenstern eignen sich hervorragend zur Untersuchung von Mikrofestproben in Transmission. Die zu untersuchende Probe wird hierbei zwischen zwei Diamantfenster gebracht und durch äußeren Druck auf die zur Transmissionsanalyse ideale Dicke zusammengepresst. Zur Messung wird die Zelle dann in ein IR-Mikroskop oder den Mikrofokus-4-fach-Strahlkondensor eingesetzt

Mehr

Folgen sie uns: twitter linkedin facebook
European offices
© LOT Quantum Design 2016