Tieftemperatur-Probe-Stations

Modell 122 Kilimanjaro von High Precision Devices (HPD)

Der Spitzenmessplatz von HPD bietet stabile Messungen bei tiefen Temperaturen. Bei älteren Messplätzen sind die Messarme bei Raumtemperatur befestigt. Entsprechend stark heizen sie die Probe bei Kontakt auf. Die reale Temperatur einer Probe ist damit unbekannt. Im Model 122 sind die Arme bei 4 K befestigt und werden über Piezo-Positionierer bewegt.  Die Temperatur der Probe ist damit bekannt und bleibt immer stabil.

Features
4 K Kühlplattform
1,5 W Kaltkopf mit 50 mK Temperaturstabilität
Optischer Zugang zum Probenraum
Große Probenkammer: 10“ Durchmesser, 6,5“ Höhe
Zahlreiche Durchführungen

Durchführungen
Bis zu 16 Koaxial- und 25 DC- Durchführungen sind standardmäßig möglich.

Kundenspezifische Lösungen
Das System kann an Ihre individuelle Anwendung angepasst werden.

Messung von Mikrochips
Das System kann 20 mm Mikrochips vermessen. Andere Größen auf Anfrage.

Optoelektronik

Optoelektronische Bauteile können problemlos gemessen werden.

Astrophysik

In der Astrophysik werden hochempfindliche Detektoren mit großer Bandbreite benötigt. Ein Bolometer verfügt über diese Eigenschaften. Um das Rauschen zu verringern und die Empfindlichkeit zu maximieren kann das Bolometer bis auf Temperaturen im Millikelvin-Bereich abgekühlt werden.

Quantenkommunikation

Quantentransport-Phänomene sind Gegenstand eines schnell wachsenden Forschungsgebiets. Da die Stabilität eines Quantensystems bei tiefen Temperaturen stark zunimmt, verwenden die meisten Versuchsaufbauten einen Kryostat um das System auf wenige Kelvin oder Millikelvin abzukühlen.

Kontakt

Weitere Informationen anfordern
Produkt Manager - Kryotechnologie & Materialwissenschaften
+49 6151 8806-499
Fax: +49 6151 88069499

Unser Partner

Folgen sie uns: twitter linkedin
European offices
© LOT Quantum Design 2016