Gekühlte Kamera für den mittleren Infrarot-Bereich

Tigris 640 von Xenics

Tigris ist eine leistungsstarke, gekühlte Kamera, die im mittleren Infrarot-Bereich arbeitet. Temperaturunterschiede von weniger als 0,025 K können analysiert werden.

Features
Hervorragende Abbildungsqualität
Hohe Temperaturauflösung
Einfache Handhabung
Enthält Filterrad
SDK zur eigenen Programmierung erhältlich

Die Tigris-InSb Kamera Familie umfasst hochauflösende und hochempfindliche gekühlte Kamerasysteme der Spitzenklasse für das mittlere Infrarot. Die Tigris Standard arbeitet im Wellenlängenbereich 3,5-4,9 µm dank eines  InSb-Detektors mit 640 x 512 Pixeln Auflösung hergestellt. Die Bilder mit einer Dynamik von 13, 14 oder 15 bit (nach Nutzerwahl) können in unterschiedlichen Bildraten ausgegeben werden. Die Vollbildrate ist der erstaunliche Wert von 357 Bildern/Sekunde. Höhere Bildraten sind dann sogar im sogenannten Windowing Modus möglich. Die Pixel haben einen Abstand Mitte zu Mitte (pixel pitch) von 15 µm. Die Vollbildraten sind hier je Modell 30 Hz oder 100 Hz.

Die Tigris Kameras werden als wissenschaftliche Kamera ausgelegt. Die Ausgänge GigE,  CameraLink, Video out, Triggerein- und ausgang sorgen für eine hervorragende Flexibilität für unterschiedlichste Messanwendungen. Ein eingebautes Filterrad vervollständigt diese Vielfalt.

Von dem InSb  Kameramodell gibt es eine Breitbandversion die das kurzwellige und das mittlere Infrarot gemeinsam abdeckt. Deren Spektralbereich ist 1,5- 5,4 µm.

Die Tigris ist ebenso als MCT Version für die Wellenlängenbereiche 3,7 – 4,8 bzw. 1,5 - 6 µm erhältlich.

Überwachung von Temperaturunterschieden
Hochgeschwindigkeits-Infrarotbilder
Defektanalyse in der Elektronik
Zerstörungsfreie Prüfung
Analyse in der Optik

Kontakt

Weitere Informationen anfordern
Produkt Manager - Imaging & Materialwissenschaften & Spektroskopie
+49 6151 8806-63
Fax: +49 6151 8806963

Unser Partner

Folgen sie uns: twitter linkedin facebook
European offices
© LOT Quantum Design 2016