sCMOS-Kameras mit Tieftemperaturkühlung

Neo von Andor Technology

Die Neo-sCMOS-Kamera ist eine Weiterentwicklung der bekannten CMOS-Technologie für wissenschaftliche Anwendungen. Dank des Vakuumgehäuses lässt sich der Sensor bis -40 °C kühlen, was hervorragende Möglichkeiten für anspruchsvolle Anwendungen in der Physik und Biologie eröffnet Die Neo-sCMOS-Kameras zeichnen sich durch ein extrem niedriges Rauschen und hohe  Empfindlichkeit aus und ermöglichen daher in vielen Fällen eine höhere Abbildungsqualität als EMCCD-Kameras, selbst bei lichtschwachen Anwendungen. Neben dem üblichen Einsatz in der Bildgebung eignen sich die Neo-sCMOS-Kameras auch für Anwendungen in der Spektroskopie, insbesondere für Multi-Track- und bildgebende Spektroskopie.

Features
Ausleserauschen 1 Elektron (niedrigere Detektionsschwelle als bei jeder CCD-Kamera)
Hohe Bildraten von 30 Einzelbildern/Sekunde im Dauerbetrieb und 100 Einzelbilder/Sekunde im Burst-Modus
5,5-Megapixel-Sensor mit 6,5 µm Pixeln
Dynamischer Bereich 33.000 : 1
Thermoelektrische Kühlung bis -40 °C

Mit einer einzigartigen, auf Temperaturen bis -40 °C vakuumgekühlten Plattform, vollgepackt mit FPGA-Intelligenz, sind die Andor-Neo-sCMOS-Kameras speziell dazu konzipiert, aus dieser überragenden, innovativen Technologie ein Höchstmaß an Empfindlichkeit herauszuholen. Im Unterschied zu bisherigen CMOS- oder CCD-Technologien bietet die Neo-Technologie gleichzeitig maximale Empfindlichkeit, Auflösung, Geschwindigkeit, Dynamik und Sichtfeld: eine echte wissenschaftliche Bildgebung ohne jegliche Kompromisse. Die Auswahl zwischen Rolling und Global Shutter gewährleistet maximale Flexibilität. Der Letztgenannte ähnelt dem Snapshot-Modus einer Interline-CCD Kamera.

Plasma- und Fusionsforschung
Bildgebung mit Szintallationsschirmen
Röntgen- und Neutronentomographie/Radiographie
Astronomie (Lucky Imaging, Speckle-Interferometrie, adaptive Optik, Sonnenbeobachtung)
Particle Image Velocimetry (PIV) und Particle Tracking Velocimetry (PTV)
TitleAuthor(s)InstituteYearSpectrograph/
Detector
High-speed imaging and its applications:
Beating down the scintillation noise
P. Ioannidis, J.H.M.M. SchmittHamburg Observatory, Physics Department,
University of Hamburg, Germany
2017Neo-5.5-CL3
Zyla-4.2-CL10
Photoluminescence spectroscopy of metal nanoantennas
coupled to the atomically thin semiconductor WS2
J. Kern, R. BratschitschInstitute of Physics and Center for Nanotechnology, University of Münster, Germany2015Neo-5.5-CL3
Shamrock SR-303i-B-SIL
Fluorescence microscopy of semiconductor nanowire arraysS. Rahimzadeh-Kalaleh Rodriguez1,
D. van Dam2,
J. Gomez Rivas1,2
1Surface Photonics, AMOLF, c/o Philips Research Laboratories, Eindhoven, The Netherlands
2COBRA Research Institute, Eindhoven University of Technology, The Netherlands
2014Neo DC152 QC-FI1
Measuring ion temperatures and helium densities in the hot core of a nuclear fusion reactor using sCMOS and EMCCD camerasR. J. E. JaspersDepartment of Applied Physics, Eindhoven University of Technology, The Netherlands2014Neo DC152 QC-FI1
iXon DU888 DC-EX
Application of the sCMOS camera Andor Neo for X-ray and neutron imagingN. Kardjilov1,
S. Williams1,2,
F. Wieder1,
A. Hilger1,
I. Manke1
1Helmholtz-Zentrum-Berlin, Berlin, Germany
2Johns Hopkins University, Baltimore, USA
2014Neo DC152-QF-FI3
Detection of electrochemically generated peroxide and superoxide by fluorescence microscopyC. Dosche,
S. Dongmo
Institute of Chemistry, University of Oldenburg, Germany2013Neo DC152 QC-FI1
Real-time characterization of plasma evolution by diffraction imagingN. K. Rothe,
A. V. Svanidze,
C. Schuster,
M. Lütgens,
S. Lochbrunner
Institute of Physics, University of Rostock, Germany2013Neo DC152 QC-FI1
Redesign of a 3D PTV system with ANDOR’s Neo sCMOSP. Steinhoff,
M. Schmidt,
D. Müller
E.ON Energy Research Center, Institute for Energy Efficient Buildings and Indoor Climate (EBC), RWTH Aachen University, Germany2013Neo DC152 QFR-FI2
Polarization dependent photoelectron emission with high lateral resolutionT. WagnerInstitute of Experimental Physics, University of Linz, Austria2012Neo DC152-QC-FI1

Remarks:
1
New part number of DC152 QC-FI: Neo-5.5-CL3
2
Neo DC152 QFR-FI replaced by Neo-5.5-CL3-F
3New part number of DC152 QF-Fi: Neo-5.5-CL3-F

Kontakt

Weitere Informationen anfordern
Produkt Manager - Andor - Deutschland Mitte
+49 6151 8806-558
Fax: +49 6151 88069558
Produkt Manager - Andor - Deutschland Nord
+49 6151 8806-43
Fax: +49 6151 8806943
Produkt Manager - Andor - Deutschland Süd & Österreich
+49 6151 8806-754
Fax: +49 6151 88069754

Unser Partner

Folgen sie uns: twitter linkedin
European offices
© LOT Quantum Design 2016