Airlock with coldstage

Kryo-Transfersystem PP3006 CoolLok von Quorum Technologies

Die CoolLok PP3006 ist eine Kombination aus Probenschleuse und Kühltisch/Kühlfalle. Mit dem System ist eine schnelle Einschleusung in ein REM und eine Probenkühlung bis -190 °C (±0,5 °C) möglich. Bei normalen Betriebstemperaturen kann bis zu 24 Stunden ohne Nachfüllen gekühlt werden.

Features
Probenkühlung bis -190 °C (±0,5 °C) möglich
Dauerkühlung bis zu 24 h ohne Nachfüllen
Unabhängige Kühlung von Probenhalter und Kühlfalle
Schneller Probenwechsel
Vakuum und Schutzgastransfer

Die CoolLok ist die Kombination aus PP3004 QuickLok und PP3005 SEMCool und stellt damit eine gelungene Symbiose aus Transferschleuse und Kühloption (Probentisch/Kühlfalle) dar. Mit diesem System ist es möglich, auch empfindliche Proben ohne Kontakt mit Luft und/oder Feuchtigkeit in einer Glovebox zu präparieren, in ein REM zu transferieren und gezielt abzukühlen. An einen geeigneten Vakuumkammerflansch montiert, besteht das CoolLok aus einer Schleuse mit integrierten Steuerelementen zum Pumpen, Belüften und Transfer, sowie einer kundenspezifische Schnittstelle für die Anschlüsse des Pump-und Kühlsystems. Im Inneren des REM befindet sich ein Kühltisch und eine Kühlfalle die unabhängig voneinander betrieben werden können. Sowohl Kühlfalle als auch Kühltisch können mit Temperaturen von bis zu -190 °C (Temperaturkonstanz kleiner 0,5 °C) betrieben werden. Durch den Schwalbenschwanz-Anschluss des Kühltisches ist ein schneller Wechsel der Proben möglich und bietet ein breites Spektrum an Kryopräparations-Probenhaltern. Bei normalen Betriebstemperaturen kann bis zu 24 Stunden ohne Füllung des Dewars gekühlt werden. Kühltisch und Kühlfalle werden wie im Fall des SEMCool durch einen außerhalb der Vakuumkammer stehenden 21-Liter-Dewar mit Wärmetauscher vorgenommen.

PP3006 CoolLok: Probenschleuse mit Kühltisch/falle

Schleusenmerkmale:

  • Externe Schalter für das Pumpen, Belüften und Transferieren
  • Ventil und Anschlüsse zum Pumpsystem
  • Kundenspezifischer Flansch zur Vakuumkammer des Mikroskopes
  • Schwalbenschwanzhalterung für Probenshuttle
  • LED Kammerlicht (gekoppelt)
  • Einheit für Vakuum- oder Inertgastransfer

Kühltisch mit seperater Kühlfalle:

  • Gasgekülter (Stickstoff) Tisch mit Heizelement und Sensor
  • Eigenständige Kühlfalle mit Temperatursensor
  • Präzise Temperaturkontrolle bis -190 °C
  • 21-Liter Dewar mit Wärmetauscher auf einem Rollwagen
  • Externe Temperatur- und Gas-Durchfluss-Kontrolle im Rollwagen integriert
  • Probenhalter:
  • 3 x Probenshuttle (zur Aufnahme von 10 mm Ø Kryoprobenteller)
  • 1 x glatter Probenträger
  • 1 x Probenhalter mit Clips
  • 10 x glatte Probenteller 10 mm Ø
  • 5 x multifunktionale Probenteller

Vakuumpumpe:

Zur Evakuierung der Transferkammer und der Kühlleitung wird eine Vorvakuumpumpe benötigt.

Optionen und Zubehör:

  • Gefriereinheit für schnelles Abkühlen der Probe mittels Slush-Stickstoff (-210 °C)
  • 60 L Stickstoff-Vorratsdewar für die Versorgung von Kühltisch und Falle bis zu 24 Stunden
  • Sircal Stickstoffgastrockner zur Entfernung von Feutigkeit aus dem Kühlgas

Alle Probenhalter für die Kyropräparation PP3010T sind auch für die PP3006 nutzbar.

Kontakt

Weitere Informationen anfordern
Produkt Manager - Elektronenmikroskopie & Nanotechnologie
+49 6151 8806-12
Fax: +49 6151 8806912

Unser Partner

Folgen sie uns: twitter linkedin
European offices
© LOT Quantum Design 2016