Röntgenoptiken

Sigray bietet maßgeschneiderte Optik Lösungen für Experimente an einem Synchrotron oder für Experimente an Laborsystemen an.

Kundenspezifische paraboloide Röntgenspiegellinsen für  hochauflösende Experimente am Synchrotron

  • Hohe Auflösung mit einer Fokusgröße von < 0.2 – 5 µm
  • Große Numerische Apertur (ermöglicht einen 4x höheren Flux an der Probe im Vergleich zu KB Spiegeln)
  • Hohe Effizienz
  • Achromatischer Fokus, ideal für mikrobeam Anwendungen welche eine abstimmbare Energie benötigen wie z.B. Röntgenabsorptionsspektroskopie
  • Flexibilität hinsichtlich des Beamline Designs: eine kompakte Bauweise ermöglicht es bis zu 4x Optiken nebeneinander aufzubauen wobei jede Optik für unterschiedliche Energien, Auflösungen usw. designed werden kann

 

Röntgenoptiken und Linsen für den Einsatz in Laborsystemen

Sigray hat für seine Optiken ein neues Design entwickelt welches deutliche Vorteile gegenüber Polycap oder Monocap Linsen aufweist:

  • Hoher Flux auf der Probe durch die Kombination von: kleiner Point Spread Function, hohe Transmissionseffizienz (~80%) und großer Numerischer Apertur
  • Höchster Auflösungsspot (< 8 µm) einer Röntgenoptik für Laborsysteme
  • Runder und symmetrischer Fokusspot
  • Achromatischer Fokusspot ermöglicht sehr genaue analytische Möglichkeiten
  • Großer Arbeitsabstand (bis zu 50 mm) für maximale experimentelle Flexibilität
  • Kompakte Bauweise

Standard Spezifikationen für Sigray´s Synchrotron optiken

  • Typ: Achromatische paraboloide Röntgenspiegellinsen
  • Spotgröße: < 0.2 – 10 µm (abhängig von Energie und Arbeitsabstand)
  • Reflektierende Oberfläche: beschichtet mit Platin (andere Material auf Nachfrage)
  • Energiebereich: 0.1 - 60 keV
  • Winkelbereich: ~3x kritischer Winkel von Glas
  • Strehl-Verhältnis: 75%
  • Arbeitsabstand: 2 mm bis zu 10 cm (abhängig von gewählter Auflösung und Anwendung)


Standard specifications for Sigray´s paraboloide Röntgenspiegellinsen

  • Spotgröße: < 8 µm
  • Reflektierende Oberfläche: beschichtet mit Platin (andere Material auf Nachfrage)
  • Arbeitsabstand: 10 – 100 mm (abhängig von gewählter Anwendung)
  • Transmissionseffiziens: ~ 80%
  • Achromatischer Fokus
  • Spektraler Bandpass: breit mit einem Hochenergie Obergrenze
  • Anwendungen: optimiert für mikrofokus Röntgenquellen mit einer hohen Helligkeit
Synchrotron Beamline
EnergyApplicationsSigray advantage over other approaches
< 3 keVPtychography (0.2 - 3 keV)
ARPES (0.5 - 2 keV)
PEEM (0.1 - 3 keV)
High NA & efficiency for soft x-rays, larger working distance than zoneplates, and achromatic
< 20 keVTXM (0.3 - 20 keV)Customer-specific design
Achromatic, high efficiency
2-60 keVµXRF (2 - 30 keV)
µXRD (5 - 60 keV)
XAFS (2 -20 keV)
Super Confocal **
High flux, high efficieny, compact form factor, and more reasonable working distance than KB mirror** Super confocal options available upon request for <5 µm resolution (configuration uses a twin paraboloidal lens scheme with multiple advantages over polycapilarry optics)

Ein Revolver mit verschiedenen Optiken kann ebenfalls verwendet warden für z.B. ARPES oder konfokalen Anwendungen.

Röntgenlaborsysteme:
  • µXRF, µXRD, Proteinkristallographie
  • SAXS
  • GISAXS, GIXRD, TXRF, etc.

Kontakt

Weitere Informationen anfordern
Produkt Manager - Elektronenmikroskopie & Nanotechnologie
+49 6151 8806-12
Fax: +49 6151 8806912

Unser Partner

Folgen sie uns: twitter linkedin facebook
European offices
© LOT Quantum Design 2016